Barrierefrei parken und einkaufen in Frankreich

Parkverbotsschild mit Hinweis
„Wenn du meinen Parkplatz nimmst, dann nimm auch meine Behinderung“
Von unseren europäischen Nachbarn können wir wirklich lernen. Auch Frankreich, Italien und Polen haben kluge Ideen, um Barrieren im Alltag zu überwinden.

In diesem Jahr habe ich Urlaub in der Provence gemacht. Und was soll ich sagen, noch das entlegenste Bergdorf bietet einen blau grundierten Behinderten-Parkplatz. Aber „natürlich“ kämpfen auch die Franzosen mit uneinsichtigen Zeitgenossen, die diese Parkplätze unberechtigt blockieren. Die zugehörigen Parkverbot-Schilder werden also auch schon mal durch Hinweise auf hohe Strafzahlungen (150 Euro in einem Beispiel) ergänzt. Besonders gut hat mir das nebenstehende Kombi-Schild gefallen. Der Lions Club hat ein ergänzendes Schild gesponsert auf dem steht: Wenn du meinen Parkplatz nimmst, dann nimm auch meine Behinderung. Weiterlesen

Werbeanzeigen